Lesenswertes auf einen Blick.

Team- und Fortbildungstag am linimed-Standort in Hessen AR 

Das Pflegeteam des linimed-Standorts in Hessen absolvierte am 26. Juli einen Team- und Fortbildungstag. Hoch motiviert begannen die Schulung bereits früh am Morgen. Organisiert und moderiert wurde der Tag von den Einarbeitungstrainerinnen Susanne Starosczik und Vanessa Wachsmann (Atmungstherapeutin der FAZMED GmbH). Beide waren bestens auf diesen Tag vorbereitet und konnten sachkundig durch die verschiedenen Themen führen. Für den Austausch von Erfahrungen, bei der Arbeit mit Klienten, wurden im ersten Teil Einzel- und Gruppengespräche geführt. Hierbei ging es sowohl um die Arbeit mit Patienten innerhalb und auch außerhalb der linimed GmbH. Daran schloss sich der Check Intensiv Teil 1 an, ein kleiner Fragebogen, mit 25 Fragen zur Anatomie und Physiologie der menschlichen Atmung, invasiver und non-invasiver Beatmungstechniken mit den physiologischen bis pathologischen Parametern und Grenzwerten; verschiedenen Typen Trachealkanülen einschließlich Sprechkanülen und deren Herstellerfirmen. Der Check und die anschließende Fortbildung wurden mit Hilfe von Folien und einer Präsentation mittels Beamer durchgeführt. Die Fortbildung führte tief in die fachliche Materie von Pulmologie und Beatmungsmedizin und diente als Grundlage für ein ausführliches gemeinsames Fachgespräch, in dem den Teilnehmern viel Fachwissen vermittelt wurde. Daraus entwickelte sich eine spannende Diskussion, an der sich alle Teilnehmer sehr rege und wissbegierig beteiligten. Nach einer Mittagspause demonstrierten die Referentinnen mit Hilfe von Folien und einem Vortrag die aktuellen klinischen Techniken zur Anlage eines Tracheostomas, die Technik des Dilatations-Tracheostomas und die Technik des chirurgischen Tracheostomas. An einem anatomischen Modell (Brust-Hals-Kopf) hatte die Gruppe anschließend die Möglichkeit, in Ruhe das Legen von Trachealkanülen in verschiedenen Varianten zu trainieren und sich mit Cuff-Blockungen sowie Absaugtechniken vertraut zu machen. In diesem Zusammenhang wurde auch gezielt die Ausbildung und das Arbeitsfeld eines Atmungstherapeuten erläutert, was die Teilnehmer sehr interessierte, da in den letzten 10 Jahren ein neuer, spannender Spezialberuf entstanden ist. Der Teamtag war durchgängig von hoher Fachlichkeit und angenehmer Arbeitsatmosphäre geprägt, es wurde die Neugier und Lust „auf Mehr“ geweckt.